Änderungen ab Montag, 29.11.2021

Liebe Patienten!

Auch wenn uns das öffentliche Leben noch etwas anderes glauben lassen möchte, so haben wir doch einen bedrohlichen Höchststand der Pandemie erreicht. Und wir stehen erst am Anfang der aktuellen Bedrohungswelle durch Corona, neue Varianten, Winter, Influenza etc.

Die Berichterstattung über überquellende Intensivstationen ist keine Erfindung, es gibt bereits erste MedEvac-Flüge der Bundeswehr innerhalb Deutschlands. Wir müssen uns für die kommenden Monate bereit machen, bereit halten.

Das vordringlichste, was wir als Hausarztpraxis aktuell leisten können, ist die Versorgung der akut erkrankten Infekt-Patienten sowie dringlicher sonstiger Notfälle und daneben so viele Impfungen, wie möglich in kürzester Zeit durchzuführen. Dabei ist oberste Prämisse die Trennung möglicherweise infizierter und nicht infizierter Patientenströme und dabei die Beachtung des Selbstschutzes.

Daher ist es erforderlich einige organisatorische Massnahmen zu ergreifen:

Es erfolgt aktuell nur die Behandlung dringlicher Fälle! Befundbesprechungen finden aktuell nur per Mail oder Telefon statt. Bitte verzichten Sie aktuell auf nicht dringliche Besuche! Nehmen Sie im Vorfeld Kontakt mit uns auf. Bitte haben Sie Verständnis, wenn unsere Kapazitäten aktuell etwas reduziert sind, aber die Situation macht es erforderlich. Wir bemühen uns für Sie alle das aktuell Nötige und Mögliche zu tun!

BEILNGRIES

Hier werden Vormittags von 08.00 bis 11.30 Uhr Infekt-Patienten behandelt. Im Anschluss erfolgen sonstige dringliche Behandlungen nach Terminvereinbarung!

Am Nachmittag erfolgen Impfaktionen in der Praxis oder auswärts. Impfungen erfolgen nur nach Voranmeldung über unser Online-System!

BERCHING

Hier erfolgt die Behandlung nichtinfektiöser dringlicher Fälle! NUR nach Voranmeldung!

KIPFENBERG

Hier erfolgt die reguläre Behandlung nicht-infektiöser Patienten.

Bleiben Sie gesund!

Schreibe einen Kommentar